Nachrichten zum Thema Landespolitik

Landespolitik Birgit Kipfer: „Ausstieg aus PISA 2012 wäre verheerend“

Für die Gärtringer SPD-Landtagsabgeordnete Birgit Kipfer ist der von Kultusminister Rau anvisierte Ausstieg Baden-Württembergs und als Folge ganz Deutschlands aus der PISA Studie 2012 verheerend für die Schullandschaft in Baden-Württemberg. „Kultusminister Rau darf nicht länger die Ausstiegs-Keule schwingen, sondern muss endlich Vernunft walten lassen“, so Kipfer. Besonders in einem wirtschaftsstarken Landkreis, wie Böblingen werde gut qualifizierter Nachwuchs gebraucht, daher sei eine Feststellung des Status quo im Bildungsbereich im internationalen Vergleich wesentlich.

Veröffentlicht am 08.12.2009

 

Landespolitik Kipfer: „Mappus nimmt Steuergelder um die CDU-Bildungspolitik besser zu vermarkten.“

Die Gärtringer Landtagsabgeordnete Birgit Kipfer ist entsetzt darüber, dass der designierte Ministerpräsident Stefan Mappus zwei Millionen Euro Steuergelder in den Haushalt 2010/11 einstellen möchte, um 2010 für die angebliche „Qualitätsoffensive Bildung“ der Landesregierung zu werben.

Veröffentlicht am 01.12.2009

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001279771 -

Aktuelles aus Berlin

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

Ein Service von websozis.info