Birgit Kipfer: „Jetzt muss qualifiziert werden.“

Pressemitteilungen

Die Landtagsabgeordnete Birgit Kipfer sieht Handlungsbedarf in Sachen Weiterqualifizierung. Der Daimler-Vorstand habe erklärt, dass die Arbeitsplätze in Sindelfingen gesichert seien. Wenn der Autobauer weiterhin vor allem einen Schwerpunkt in Sachen Entwicklung in Sindelfingen sähe und die E- und S-Klasse definitiv in im Kreis Böblingen gebaut würde, dann käme es jetzt darauf an, dass die Anstrengung für die Qualifikation von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Region intensiviert würde.

„Besonders jetzt ist auch Daimler in der Verantwortung seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortzubilden, damit das Unternehmen auf die Anforderungen der Zukunft vorbereitet ist und die Arbeitsplätze im Kreis Böblingen auch in Zukunft gesichert werden können,“ so die Abgeordnete.

Die SPD-Landtagsabgeordnete sieht jedoch ebenfalls die Landesregierung in der Pflicht. „Allein der Lehrstellenrückgang von landesweit Minus 2,7 Baden-Württemberg zeigt, dass gehandelt werden muss. Wer den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg und vor allem Kreis Böblingen sichern will, muss jetzt einem drohenden Fachkräftemangel in der Zukunft entgegenwirken. Auch müssten die Bildungspotenziale aller Schülerinnen und Schüler voll ausgeschöpft werden. „5,5 Prozent eines Jahrgangs brechen die Schule in Baden-Württemberg ab“, so Kipfer besorgt. „dies darf es in Zukunft nicht geben.“ Dies mache eine andere Bildungspolitik mit starker individueller Förderung notwendig. „Kein Kind darf verloren gehen und Ingenieure wachsen leider noch nicht auf Bäumen, sondern müssen jetzt ausgebildet werden,“ so Kipfer.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001276123 -

Aktuelles aus Berlin

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

Ein Service von websozis.info