Herzlich Willkommen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Internet-Surfer,

ich freue mich über Ihren Besuch auf meiner Homepage. Hier finden Sie zahlreiche Informationen über mich und meine Arbeit im Landtag.

 
 

Topartikel Ankündigungen Birgit Kipfer verabschiedet sich aus dem Landtag

Liebe Leserinnen und liebe Leser meiner Homepage,

am 31. Dezember 2009 habe ich nach 22 Jahren mein Landtagsmandat für den Wahlkreis Leonberg / Herrenberg niedergelegt. Ich bin dankbar für die lange Zeit, in der ich meinen Wahlkreis in Stuttgart für die SPD vertreten durfte.
Auf diesem Wege möchte ich mich von Ihnen verabschieden.

Mein Nachfolger Dr. Tobias Brenner hat folgende Internetpräsenz www.tobias-brenner.de.

Mit herzlichen Grüßen

Birgit Kipfer

Veröffentlicht am 12.01.2010

 

Pressemitteilungen Birgit Kipfer: „Jetzt muss qualifiziert werden.“

Die Landtagsabgeordnete Birgit Kipfer sieht Handlungsbedarf in Sachen Weiterqualifizierung. Der Daimler-Vorstand habe erklärt, dass die Arbeitsplätze in Sindelfingen gesichert seien. Wenn der Autobauer weiterhin vor allem einen Schwerpunkt in Sachen Entwicklung in Sindelfingen sähe und die E- und S-Klasse definitiv in im Kreis Böblingen gebaut würde, dann käme es jetzt darauf an, dass die Anstrengung für die Qualifikation von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Region intensiviert würde.

Veröffentlicht am 09.12.2009

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 001203210 -

Aktuelles aus Berlin

27.06.2017 16:27 Ehe für alle – jetzt!
Wir wollen die Ehe für alle – und zwar jetzt, nicht erst „irgendwann“. Wer sich verspricht, „in Guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein“, der soll heiraten dürfen. Das muss endlich auch für gleichgeschlechtliche Paare gelten. 83 Prozent sehen das in Deutschland auch so. Seit Jahren verweigert sich die Union den SPD-Initiativen zur

27.06.2017 10:05 Gerechtigkeit. Zukunft. Europa.
Die SPD hat geschlossen das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen. Unter anderem sollen 80 Prozent der Menschen von Steuern und Abgaben entlastet werden. Das Rentenniveau soll nicht weiter absinken – und das Rentenalter nicht steigen. Kanzlerkandidat Martin Schulz betonte auch leidenschaftlich die Bedeutung eines einigen und starken Europas. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von websozis.info